Comeback der Inkjet-Drucker

< Zur Übersicht

Bis zu drei Tickets pro Sekunde

Comeback der Inkjet-Drucker

Ein Comeback feiert der von Beckerbillett entwickelte Inkjet-Drucker TP002, der sich als „Longseller“ seit vielen Jahren im Programm des Unternehmens befindet. Das für seine unverwüstliche Mechanik bekannte Gerät wartet heute mit einer aktualisierten Elektronik auf. Ein Vorteil des TP002 liegt mit der Ausgabe von max. 180 Tickets pro Minute in der hohen Schnelligkeit. Zudem arbeitet das Gerät mit „normalem“, also unbehandeltem Naturkarton, das ist positiv für die Umwelt!

Hamburg, 26.10.2018

Vielleicht ist es gerade der letztgenannte Punkt, der wieder mehr Kunden dazu veranlasst, bei Neukonzipierungen des Kassenbereichs oder Ersatz eines Altgerätes den Inkjet-Drucker zu bevorzugen. Denn gegenüber Thermopapier bietet Naturkarton die bessere Umweltbilanz und durch die unterschiedliche Möglichkeit in Druck und Verarbeitung auch eine höhere Alleinstellung.

Auch die Haptik des Papiers ist für viele Auftraggeber inzwischen ein wichtiger Faktor. Ein Naturkarton fühlt sich einfach gut an und liegt damit absolut im Trend. Beckerbillett nutzt für den Druck der Inkjet-Tickets einen besonders weißen Naturkarton, der auch bei Fotos mit hohen Schwierigkeitsgraden eine brilliante Wiedergabe gewährleistet.

Ein weiterer Vorteil, den viele Anwender zu schätzen wissen, ist die hohe Schnelligkeit des TP002. Die Dauer des Druckvorgangs pro Ticket liegt im Durchschnitt bei nicht mehr als einer drittel Sekunde. In dieser Zeit wird das Ticket in Längsrichtung einzeilig mit Preis, Datum, Uhrzeit etc. versehen.

Auf Grund der hohen Schnelligkeit ist der Inkjet-Drucker natürlich besonders geeignet für Kassen, an denen es auf hohe Abfertigungszahlen ankommt, also Sehenswürdigkeiten, Seilbahnen, Zoologische Gärten, Gartenschauen, Werksführungen oder stark frequentierte Welterbestätten.

Der TP002 verfügt über eine Standard-Schnittstelle zum Kassensystem bzw. zur Verwaltungssoftware. Die möglichen Ticketformate sind 60 x 102mm, 60 x 152mm oder 60 x 203mm. Papier und Tintenpatrone sind einfach zu wechseln; das Einfädeln der Tickets erfolgt automatisch. Der Inkjet-Drucker lässt sich problemlos anstelle standardmäßiger Thermodrucker untertisch einbauen.