Gutes Design wertet Tickets auf und ist ein erfolgreiches Werkzeug der Vermarktung

< Zur Übersicht

Für Kinobetreiber wie für alle anderen besucherintensiven Einrichtungen

Gutes Design wertet Tickets auf und ist ein erfolgreiches Werkzeug der Vermarktung

Ein exzellent gestaltetes Ticket ist heute wichtiger denn je. Nicht nur die Vermarktung der Ticketrückseite gewinnt durch gutes Ticketdesign, auch für die Besucher sind schöne Tickets wichtig, denn die Eintrittkarte ist das haptische Äquivalent für den Eintrittspreis, der bezahlt wurde.

Hamburg, 11.05.2018

Psychologisch gesehen ist jedes Ticket ein Wertobjekt, denn es muss erworben werden, Geld ist der Preis. Deshalb registriert das Unterbewusstsein der Besucher schon beim Empfang der Eintrittskarte, ob diese den Erwartungen entspricht, die mit dem Erwerb des Tickets einher gehen. Je besser ein Ticket gestaltet ist, desto eher wird diese Erwartungshaltung der Besucher erfüllt. Der Besuch beginnt unter positiven Vorzeichen. Damit ist auch erfüllt, was sich die Unternehmen erhoffen, die auf der Rückseite der Eintrittskarte für ihre Zwecke werben – heute oftmals einhergehend mit Gewinnaktionen und individuellen Gutschein-Codes. Denn jede gute Gestaltung der Vorderseite des Tickets wertet auch die Rückseite auf. Sie sorgt für höhere Beachtung und dafür, dass die Tickets behalten und entsprechend genutzt werden. Das gilt natürlich auch für alle Rückseiten, die für die eigene Organisation verwendet werden. Ein weiterer Aspekt guter Gestaltung ist die Tatsache, dass immer mehr Tickets auch als Souvenir und Sammelobjekt genutzt werden, was z.B. auch auf Ebay beobachtet werden kann.

Beckerbillett verlost 3 x eine professionelle

Ticketgestaltung im Wert von je 2.000,- EUR

Um unseren Lesern eine Freude zu bereiten, verlosen wir unter allen Einsendern, die uns das richtige Lösungswort zusenden, drei professionelle Ticketgestaltungen (Vorderseite). Dazu werden wir an die Gewinner einen Fragebogen versenden, auf dessen Basis ein erfahrener Grafik-Designer die Gestaltung im Wert von jeweils 2.000,- EUR übernimmt. Wenn Sie teilnehmen möchten, beantworten Sie bitte einfach die folgenden Fragen und tragen den jeweiligen Antwortbuchstaben in die Lösungswortkästchen ein. Bitte senden Sie uns dann das Lösungswort bis zum 30.05.2018 an die unten genannte E-Mailadresse.

1.

Seit 1998 wird die Lola-Statuette als Filmpreis verliehen. Wer spielte 1930 die fesche „Lola“ in „Der blaue Engel“?

T) Marlene Dietrich
C) Lilian Harvey
K) Zarah Leander

2.

Die erste Adresse für moderne Kunst in New York: 11 West 53 Street, Manhattan. Wie wird das Museum genannt?

M) MeMo
P) MuMu
I) MoMa

3.

Ein Zoodirektor bekam 1960 einen Oscar für den besten Dokumentarfilm: Bernhard Grzimek. Wie heißt der Film?

F) Ein Herz für Daktari
U) Kalahari muss weiterleben
C) Serengeti darf nicht sterben

4.

Museen in Seen? Auf Inseln! Welche beiden deutschen Städte können mit einer Museumsinsel aufwarten?

D) Frankfurt und Köln
K) Berlin und München
B) Hamburg und Nürnberg

5.

Einer der beiden berühmten Haupteingänge des Berliner Zoos ist sogar auf einer Briefmarke verewigt worden. Wie heißt er?

R) Tigertor
S) Giraffentor
E) Elefantentor

6.

Kino bringt Freude! Wie viele Billetts kamen 2017 aus den deutschen Kinokassen?

O) 12,23 Millionen
T) 122,3 Millionen
Z) 1223 Millionen

Senden Sie bitte Ihre Lösung an Ticketdesign@beckerbillett.de (ausschließlich als E-Mail). Teilen Sie uns bitte in der E-Mail auch Ihre Firma/Einrichtung, Ihren Vornamen und Namen sowie Ihre Anschrift und Ihre Telefonnummer mit.

Teilnahmebedingungen: Teilnehmen können ausschließlich die Empfänger der BillettNews. Die Gewinner werden unter allen richtigen Einsendungen per Los ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner erklären sich mit der Veröffentlichung Ihres Entwurfs in BillettNews einverstanden. Mit dem Absenden der E-Mail werden die Teilnahmebedinungen automatisch anerkannt. Selbstverständlich beachtet Beckerbillett die aktuellen Bestimmungen des Datenschutzes.