Mobile Zugangskontrolle

Ticketbasierte Zugangskontrollen bieten die sicherste Gewähr für die perfekte Einlasskontrolle und Besuchererfassung, unabhängig davon, ob mobile oder stationäre Ticketleser eingesetzt werden. Immer mehr Kunden setzen dabei auf den Einsatz von mobilen Handscannern, weil sie flexibler einsetzbar sind und weil sich gezeigt hat, dass insbesondere bei hohem Besucheraufkommen ein personalunterstützter Einlass wirksam und besonders sympathisch ist.

Für die mobile Zugangskontrolle bietet Beckerbillett leistungsstarke Handscanner, die via Kabel oder wireless auf WLAN, DECT oder UMTS-Basis arbeiten. Sie ermöglichen die Kontrolle von Barcodes auf gedruckten Tickets jeder Art, auch von Mobile Tickets. Über die Displays der Scanner können interaktiv Informationen an die kontrollierenden Mitarbeiter gegeben werden.

Dazu gehören neben weiteren Möglichkeiten:

  • Zutrittsberechtigung ja/nein
  • Foto des Dauerkarten-Inhabers
  • Grund der Zutrittsverweigerung

Stationäre Zutrittskontrolle

Ticketlesestationen von Beckerbillett können grundsätzlich mit jeder Schwenk- oder Schiebetür, jedem Tor, jeder aktiven Rollstuhl-Rampe, mit Drehkreuzen, mit Fahrstühlen oder mit anderen Zutrittsmöglichkeiten kombiniert werden. Ticketlesestationen sind mit unterschiedlichen Gehäusen wie folgt einsetzbar:

  • auf einem Drehkreuz
  • in einem Säulengehäuse
  • als Auf- oder Unterputz-Modell

Zugangskontrollsysteme von Beckerbillett sind für den In- und Outdoor-Einsatz geeignet und mit Infostelen zur Besucherführung kombinierbar. Für Eingangsbereiche, die nur eine Tresenlösung zulassen, können stationäre Scanner eingesetzt werden.